Berlin ist eine Reise wert

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Traumstadt für eine aufregende Citytour

Es war die Abschlussfahrt in 1988, die Geschichte für mich erstmals erlebbar machte. Unsere Klassenfahrt führte uns nach Berlin. Damals war die Stadt noch zweigeteilt. Getrennt von der Mauer in Ost und West. Wahnsinn. Ein irres und zugleich einprägsames Erlebnis. Obwohl man als Schüler der 10 Klasse wusste, dass die Berliner Mauer nicht nur die Stadt, sondern auch die Bürger trennte, war es doch etwas anders, dies in der Realität zu erleben. Wir machten uns auf Citytour, auch in die Ostzone. 25 Mark Zwangsumtausch, den wir am selben Tag verprassen mussten. Mit zurücknehmen durfte man nichts. 25 DDR Mark binnen weniger Stunden ausgeben gestaltete sich alles andere als einfach. Alles was begehrt wurde, dafür musste man stundenlang anstehen. Alles was einfach gekauft werden konnte, wollte keiner haben oder kostete nur wenige Pfennige. Ein anstrengender aber lehrreicher Tag. Leider kamen die Tagesausflüge, die uns an vielen Sehenswürdigkeiten Berlins vorbeiführten, viel zu kurz. Die Spreestadt hat so unglaublich viele historische Plätze, die man definitiv gesehen haben muss. Ein inniger Wunsch ist es daher, Berlin in aller Ruhe zu erkunden.

Blick auf den Bundestag
Blick auf den Bundestag

Traumstadt für eine aufregende Citytour

Eine Stadt der Gegensätze

Auch das Jahr 2006 führte wegen einem Meeting im Bundestag nach Berlin. Wieder erwies sich die Zeit als zu knapp, die Traumstadt anzusehen. Lediglich mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln passierten wir historische Plätze, fuhren mit der Bahn durch den Spreebogen, schleppten die Koffer durch den nicht ganz fertig gestellten neuen Berliner Hauptbahnhof und standen gefühlt knietief im Schlamm. Die Übernachtungen fanden unterhalb des Berliner Fernsehturms in einer typischen Altbauwohnung statt. Ein starker Kontrast zu dem eben halbwegs fertig gestellten gläsernen Hauptbahnhof. Stand doch die rustikale Badewanne gut und gerne 50 Jahre in dem winzig kleinen Badezimmer, in dem die Wasserrohre krumm und schief auf Putz lagen. Das ist es. Berlin ist eine Stadt der Kontraste. Altes trifft Neues.

Stadt der Begegnung

Am ersten Morgen, ein sonniger Tag, wurden wir von tosendem Lärm geweckt. Der Berliner Marathon führte direkt an unseren Fenstern vorbei. Gestartet wurde auf der Straße des 17. Juni und führte die Läufer an allen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei:

  • Reichstag
  • Brandenburger Tor
  • Checkpoint Charlie
  • Potsdamer Platz
  • Siegessäule
  • Gedächtniskirche
  • Olympiastadion

Diese Sehenswürdigkeiten und viele andere historische Plätze sollte jeder Berlinreisende gesehen haben. Empfehlenswert ist, mit einem Reiseführer Berlin zu erkunden und sich wirklich ausreichend Zeit zu nehmen. Denn die Citytour durch die Spreemetropole ist nicht vergleichbar mit einer normalen Städtereise. Berlin ist lebendige Geschichte, Kultur und eine Stadt der Begegnung. Ob beim Sport, in Museen oder auf den Straßen und Plätzen Berlins wie beim Berliner Marathonlauf. Es gibt unglaublich viel zu entdecken und zu erleben. Die Berliner Bürger geben sich weltoffen, gastfreundlich und heißen jeden Touri willkommen. Und darum ist eine Städtereise in die deutsche Bundeshauptstadt auch eine Begegnungsreise zu Zeitzeugen der deutschen Geschichte.

Auf dem Weg nach Berlin
Auf dem Weg nach Berlin

Beeindruckende Plätze und Bauten Berlins

Große Städte wirken ohnehin beeindruckend. Die Spreemetropole ist jedoch nicht nur aufgrund ihrer Größe so imposant. Der Kongressstandort zählte in 2012 gut 24,9 Millionen Übernachtungen. Eine Zahl, die für sich spricht und die Berlin als attraktives Reiseziel testiert. Gerade historische Plätze und bedeutsame Bauten verleihen ein unvergleichbares Stadtflair, das überall spürbar ist. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten reihen sich aneinander und finden sich inmitten der Stadt, in der Menschen aller Kulturen leben.

Brandenburger Tor

Errichtet in den Jahren 1788 bis 1791 unter König Friedrich Wilhelm II. und geziert von der Quadriga stellt das Brandenburger Tor eine der wohl wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Berlin dar und ist weltweit bekannt.

Reichstagsgebäude

Am Platz der Republik wurde das Reichtagsgebäude von 1884 bis 1894 gebaut. Nach dem Reichtstagsbrand in 1933 und nach den schweren Kriegsschäden wurde das historische Gebäude in den 60er Jahren rekonstruiert. Vor dem Jahrtausendwechsel fand abermals eine Modernisierung statt und beherbergt seit 1999 den Deutschen Bundestag.

Weltzeituhr am Alex

Der Alexanderplatz ist einer der bedeutendsten Knotenpunkte in Berlin. Ihn muss man bei jeder Citytour gesehen einfach erlebt haben. Auf dem Platz findet sich die Urania Weltzeituhr, die seit 1969 die Uhrzeit von 148 Städten anzeigt und die nach wie vor ein beliebter Treffpunkt der Berliner und der Touristen ist.

Holocaust Mahnmal

Ein ruhiger Ort, der der Grausamkeit der Deutschen Geschichte gedenkt ist das Holocaust Mahnmal in Berlins historischer Mitte. 2711 Quader aus Beton fügen sich beeindruckend zu einer berührenden NS-Mahnmal zusammen.

Checkpoint Charlie

Historische Plätze wie der berühmte Checkpoint Charlie lassen einem auch heute noch eine Gänsehaut aufkommen. Als Kontrollpunkt konnten hier lediglich die Alliierten und wenige Auserwählte die Grenze überschreiten. 1961 standen sich Panzer der Sowjets und der Amerikaner gegenüber. 1962 wurde Peter Fechter zu einem der berühmtesten Todesopfer, die es an der Berliner Mauer zu beklagen gilt.

Fazit: machen Sie mal eine ausgedehnte Citytour durch Berlin

Neben diesen Sehenswürdigkeiten und historischen Plätzen hat Berlin unfassbar viel mehr zu bieten, wie etwa das Mauermuseum direkt am Checkpoint Charlie, welches auch heute noch seine Exponate auf einzigartige Weise ausstellt. Berlin ist bei Weitem mehr als nur eine Reise wert, für die man sich ausreichend Zeit nehmen muss. Wenn Sie eine City-Reise an die Spree planen, können Sie ohne Weiteres ein bis zwei Wochen dafür veranschlagen. Nur, wer sich mit der urbanen Historie, der Deutschen Geschichte und der typischen Berliner Mentalität auseinanderzusetzen bereit ist, wird den Zauber der wunderbaren Spreemetropole erleben und die Faszination der Stadt Berlin nachvollziehen können, über die Sie auch hier mehr erfahren.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment