Urlaub auf Borkum

Die Ostfriesische Insel Borkum gilt als eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Kaum ein Urlaubsort ist so familienfreundlich und bietet derart viele hundefreundliche Unterkünfte an, wie die Insel Borkum. Auch für Senioren und Menschen mit Behinderung ist ein Urlaub auf Borkum absolut zu empfehlen. Denn von senioren- und behindertengerechten Unterkünften bis zum Fahrradverleih für Erwachsenendreirädern sind die Gastgeber und Serviceanbieter der Insel perfekt auf die Urlaubsgäste eingestimmt.

Das idyllische Urlaubsparadies erstreckt sich über 31 Quadratkilometer und lädt zu einem aktiven Urlaub inmitten einer malerischen Naturlandschaft ein. Zahlreiche Ausflugsziele und Freizeitangebote garantieren einen unvergesslichen Urlaub auf Borkum inmitten traumhaft schöner Flora und Fauna. Seehundbänke, Wattenmeer, eine nahezu autofreie Inselidylle, ein phantastisches Hochseeklima mit salzigem Aroma – das und noch viel mehr erwartet Sie bei einem Urlaub auf Borkum.

Die Anreise nach Borkum

Um die Nordseeinsel Borkum zu erreichen, erfolgt die Anreise entweder per Fähre, Katamaran, Bahn oder mit dem Flugzeug. Die meisten Inselgäste entschließen sich, per Zug oder PKW bis nach Emden zu fahren, um von dort die Anreise auf Borkum über den Wasserweg fortzusetzen. Ebenfalls ist die Anreise über das niederländische Eemshaven möglich. Sowohl in Emden, wie auch in Eemshaven befinden sich bewachte Sammelparkplätze, wo der eigene PKW kostenpflichtig abgestellt werden kann.

Von den Fährhäfen Emden und Eemshaven setzt man die Anreise auf Borkum mit der Autofähre oder dem Katamaran fort. Die Anreise mit dem eigenen PKW ist nur über die Autofähre vom Außenhafen Emden möglich. Die Mitnahme des Fahrzeugs muss zuvor angemeldet werden. In 2 Stunden und 15 Minuten wird die Insel Borkum erreicht. Der Katamaran-Transfer dauert lediglich eine Stunde – allerdings ohne Auto. Starten Sie mit der Autofähre vom niederländischen Eemshaven, beträgt die Fahrzeit ebenfalls eine Stunde.

Mit dem Borkumer Fähranleger auf der Nordseeinsel angekommen, geht es mit der Inselbahn weiter in das Zentrum, um im Hotel oder in der Ferienwohnung einzuchecken. Für das Reisegepäck können Sie den komfortablen Gepäcktransfer in Anspruch nehmen, der Ihre Koffer in Ihre Unterkunft bringt. So beginnt der Urlaub auf Borkum garantiert stressfrei.

Möchten Sie mit der Bahn anreisen, buchen Sie ein Bahnticket an den Emdener Hauptbahnhof. Von dort steigen Sie in einen Zug um, der Sie zum Emdener Außenhafen bringt. Die Weiterfahrt erfolgt dann entweder mit dem Katamaran oder mit der Fähre. Bei der Anreise per Bahn entfallen die Parkgebühren für den PKW.

Eine weitere Anreisemöglichkeit bietet sich per Flugzeug an. Regelmäßig starten von Emden Kurzflüge. In 15 bis 20 Minuten erreichen Sie den Borkumer Flughafen, der auch mit dem eigenen Flugzeug angesteuert werden kann.

Borkum – ein autofreies Inselidyll

Auf der Urlaubsinsel Borkum ist der Autoverkehr stark eingeschränkt. Das Hauptverkehrsmittel ist die Kleinbahn, die von Urlaubsgästen und den einheimischen Inselbewohnern rege genutzt wird. Die Borkumer Inselbahn verkehrt in guter Taktung und hält an allen wichtigen Punkten, sodass man während dem Inselurlaub kein eigenes Fahrzeug benötigt.

Borkum by Bike – das Inselmotto

Die schönsten Gegenden der Insel erreicht man meist nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Darum ist die Insel optimal auf Urlaubsgäste eingestimmt, die sich autofrei im Urlaub auf Borkum fortbewegen. Borkum besitzt ca. 130 km Radweg, der gut ausgebaut ist und an alle schönen Ecken auf der Insel entlang läuft. Viele Rad- und Wanderwege führen Wanderer und Radfahrer inmitten durch die Dünen und belohnen mit großartiger Aussicht auf die Nordsee. In der Hauptsaison werden geführte Fahrradtouren angeboten.

Mit dem Fahrrad unterwegs auf Borkum

Neben der Borkumer Inselbahn stellt das Fahrrad das wichtigste Fortbewegungsmittel dar. Urlaubsgäste bringen entweder eigene Räder mit oder mieten sich während des Inselurlaubs Fahrräder für die ganze Familie, um auf 130 km Radweg die Nordseeinsel per Rad zu erkunden.

Erfahrene Inselurlauber entscheiden sich meist für Mietfahrräder. So bleibt die Anreise auf die Urlaubsinsel Borkum bequem und stressfrei. Zudem muss man sich keine Gedanken darüber machen, ob dem Fahrrad während der Reise etwas passiert oder abhanden kommt.

Fahrradverleih Borkum

Der Fahrradverleih ist auf der Nordseeinsel hervorragend organisiert. Vom sportlichen MTB über Kinderfahrräder, Tandems bis hin zu Fahrradsitzen und Fahrradanhängern für Kinder werden die Inselgäste bestens versorgt, um mit dem Zweirad die dünenreiche Insellandschaft zu erkunden.

Fahrräder, Fahrradhelme, Kindersitze und Fahrradanhänger können stunden-, tage- und wochenweise ausgeliehen werden. Es stehen alle gängigen Fahrrad-Modelle zur Auswahl. Auch Versehrtenräder, Seniorenräder und E-Bikes können recht preiswert auf Borkum ausgeliehen werden. Natürlich erhalten Sie auf der Insel Reparaturwerkzeug, Ersatzteile und Reparaturservice in einer Fahrradwerkstatt, wenn am Fahrrad etwas kaputt geht.

Wichtige Adressen für den Fahrradverleih auf Borkum

  • Fahrradverleih Welfle in der Hindenburgstraße (Nähe Nordweststrand)
  • Fahrrad Tente in der Wilhelm-Bakker-Straße (im Westen der Insel)
  • Van Raden an der Ecke Engelse Pad/Hindenburgstraße
  • Zweiradladen Borkum Kaapstraße 1

Ausflugsziele auf Borkum

Wer Borkum erleben möchte, kann sich die beliebtesten Ausflugsziele aussuchen und während dem erholsamen Inselurlaub besuchen oder mit dem Fahrrad einfach drauf los radeln und die atemberaubend schöne Natur erkunden. Bei einem Ausflug ins Blaue hinein entdeckt man wunderschöne Orte und einzigartige Ausblicke in die faszinierende Natur und auf die malerische Nordsee.

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Ein absolutes Insel-Highlight auf Borkum ist der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Ein Rad- und Wanderweg führt auf einer Strecke von 24 km vorbei am Wattenmeer bis zum Nationalparkschiff, welches im Süden der Insel besichtigt werden kann. Auch führt diese beliebte Ausflugsstrecke vorbei am alten und neuen Leuchtturm, zur Ostbake und dem kleinen und großen Kapp.

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist ein UNESCO Weltkulturerbe und umgibt die Nordseeinsel Borkum. Das einmalige Ökosystem ist ein Lebensraum, der durch das Gezeitenspiel von Ebbe und Flut bestimmt wird. Ein Habitat für echte Überlebenskünstler.

Wattwanderung – nur mit erfahrenem Führer durch das Wattenmeer

Eine Wattwanderung darf bei keinem Urlaub auf Borkum fehlen. Zweimal täglich lockt die Tide Urlaubsgäste an, um das wechselnde Naturschauspiel von Niedrigwasser und Hochwasser hautnah zu erleben. Doch nicht nur das Gezeitenspiel ist spannend zu beobachten, sondern auch die Wattbewohner, die man nur bei Ebbe zu sehen bekommt. Krebse, Röhrenwürmer und natürlich auch die Borkumer Wattwürmer sind nur einige der Lebewesen, die sich mit der Tide des Wattenmeers arrangiert haben.

Im Watt wartet ein außergewöhnliches Naturerlebenis auf Sie. Während der Wanderung durch das Watt erhalten Sie nicht nur die Möglichkeit, die Wattbewohner aus nächster Nähe zu beobachten. Beim Wattlaufen können Sie Muscheln, Wattschnecken und Krebse anfassen.

Nur mit Wattführer durchs Watt

Als Urlaubsgast sollten Sie auf keinen Fall alleine losziehen, um das Wattenmeer zu erkunden. Vom Mond beeinflusst hat die Gezeitenströmung ungeheure Kräfte. Wenn sich bei Ebbe das Wasser in die Nordsee zurückzieht, reißt die Strömung alles mit sich. Wenn die Flut das Wasser zurückbringt, wird das Wattenmeer in kürzester Zeit mit einer gigantischen Menge Meereswasser geflutet.

Nur mit einem erfahrenen Wattführer ist eine sichere Wattwanderung möglich. Bei jeder Führung orientieren sie sich am Tidenkalender und wissen genau, welche Priele sich zuerst mit dem Wasser der Nordsee füllen.

Buchen Sie deshalb unbedingt eine Wattführung zu Fuß, mit dem Pferd oder mit der Kutsche und lassen Sie sich bei der Führung durchs Watt von dem erfahrenen Insulaner Wissenswertes über das Wattenmeer und seine Bewohner berichten.

Seehundbänke auf Borkum

Die Nordseeinsel Borkum ist für ihre Seehunde bekannt und was wäre ein Borkumurlaub ohne einen Abstecher zu Borkums Seehundbänken! Auch hier gilt: Gehen Sie nie auf eigene Faust los, sondern schließen Sie sich einer geführten Gruppe an, um Borkums Seehunden einen Besuch abzustatten.

Möchten Sie die Seehunde dabei beobachten, wie sie sich in kleinen Gruppen auf den Bänken tummeln, sollten Sie Ihren Urlaub auf Borkum im Zeitraum von Juli bis September planen. Zu dieser Zeit ziehen die Muttertiere ihre Jungen auf. Tipp: besuchen Sie die Seehunde-Aufzuchtstation!

Das Gezeitenland auf Borkum

Wellness und Action erleben Sie mit Ihrer Familie im Gezeitenland auf Borkum. Schwimmen, Fitness, Massagen, Schlickpackungen im Thalasso Spa und sogar Surfen steht im Freizeitbad auf dem Programm.

Für Nichtschwimmer und Schwimmer stehen verschiedene Schwimmbecken zur Verfügung. Das Kinderbecken hält für die kleinen Urlaubsgäste aufblasbare Wassertiere zum Spielen bereit. Im Sommer ist das Planschbecken im Außenbereich geöffnet. Sportliche Schwimmer können im Sportbecken ihre Bahnen ziehen.

Wellness kommt im Borkumer Gezeitenland nicht zu kurz. Das Erlebnisbecken ist mit Unterwasserliegen, Whirlpool und Geysiren ausgestattet. Massagedüsen sorgen im Wellnessbad für maximale Entspannung.

Eine 75 Meter lange Rutsche und der FlowRider®, eine spektakuläre Indoor-Surfanlage, begeistern Actionsfans und Wassersportler. Hier wird auf dem Funboard gesurft. Bei hoher Geschwindigkeit geht es zwischen gepolsterter Beckenumrandung auf den Wellen abwärts.

Geocaching – die moderne Schatzsuche auf Borkum

Kaum ein anderer Ort hat so viele fantastische Verstecke für die moderne Schnitzeljagd zu bieten. Beim Geochaching sind verschiedene Rätsel zu lösen und Kopfnüsse zu knacken. Mit jeder Lösung erhalten die Cacher neue Geo-Daten und kommen dem versteckten Schatz ein Stück näher.

Natürlich beschäftigen sich die Aufgaben, die beim Geochaching gelöst werden müssen, mit dem Thema Borkum und Sie dürfen sich gewiss sein, dass die Suche nach dem Cache Sie kreuz und quer über die Insel führt.

Sind Sie am Ziel der Schatzsuche angekommen, dürfen Sie sich in das Logbuch des Caches eintragen und sich über einen kleinen Finderlohn freuen. Am Ende der Schatzsuche wartet ein kleines Reisesouvenir auf Sie. Vergessen Sie nicht, ebenfalls eine Kleinigkeit in den Cache zu legen – ein Foto, ein Brieflein oder ein Souvenir, das Sie zuvor in einem der vielen kleinen Shops im Zentrum gekauft haben. Doch Vorsicht! Lassen Sie sich nicht von einem Muggle dabei beobachten, wie Sie für andere Geocacher einen Schatz in die Cachebox legen.

Nordsee Kletterpark Borkum

Der Nordsee Kletterpark Kraxelmaxel ist ein weiteres attraktives Freizeitangebot für Ihren Urlaub auf Borkum. Kinder und Erwachsene haben dort viel Spaß in luftiger Höhe. Perfekt, um die salzige Luft und den Ausblick auf die Nordsee genussvoll in sich aufzusaugen. Denn der Kletterpark liegt unmittelbar in den Dünen des Kurparks.

An 60 Stationen gilt es, die Herausforderungen anzunehmen, die der Kletterpark Kraxelmaxel an die Besucher hegt. Klettererfahrungen sind nicht notwendig. Alle kleinen und großen Kletterer sind mit Rollenkarabinern und Klettergurten abgesichert. Selbstverständlich ist die Kletteranlage TÜV-geprüft. Die Kletterausrüstung kann im Park ausgeliehen werden. Wer unter Höhenangst leidet, kann im Kletterpark Kraxelmaxel einen persönlichen Trainer buchen, um sich seiner Angst im luftigen Holzparcours zu stellen.

Hotels und Gastronomie auf Borkum

Wunderschöne Hotels und zahlreiche Restaurants, Cafes und Bars befinden sich in zentraler Lage. Die Genussmanufaktur Borkum, der Knurrhahn und das Valentin´s sind nur einige Gaststätten, die regionale Küche anbieten. Sehr zu empfehlen ist auch die gemütliche Dünenklause, wenn Sie Ihren Gaumen mit traditionellen Speisen verwöhnen möchten.

In der regionalen Küche werden Köstlichkeiten wie

  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • vor allem Krabben

sowie die Spezialität ostfriesisches Deichlamm aufgetischt. Versäumen Sie nicht die ostfriesische Teestunde, wenn Sie sich für den Urlaub in Deutschland auf Borkum entscheiden.

Die meisten Hotels befinden sich in zentraler Lage. Für tollen Service ist beispielsweise das arthotel bakker und Tide24 bekannt. Von Westland lassen sich bequem zu Fuß oder mit dem Zweirad die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele der Insel erreichen. Im Zentrum finden Sie die zahlreichen Fahrradverleiher sowie Haltestellen der Borkumer Inselbahn, sodass Sie auch ohne Auto vollkommen mobil sind.

Urlaub auf Borkum – hier fühlt sich jeder Inselgast wohl

Die Nordseeinsel ist zweifelsfrei eines der schönsten Reiseziele in Deutschland. Hervorragendes Klima und eine weitestgehend unberührte Natur lockt vor allem Urlaubsgäste an, die ihren Urlaub aktiv und an der frischen Luft verbringen möchten. Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Urlaub auf Borkum, denn diese Insel begeistert ganzjährig mit ihrem bezaubernden Charme. Erholsame Spaziergänge, kulinarische Highlights, Wellnessangebote und eine faszinierende Natur – das alles lässt sich bei jedem Wetter genießen.
Urlaub auf Borkum

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar